9299 Bäume sind
bereits
gepflanzt.

 

Waldwuchs in Zeiten von Covid 19

Das Waldwuchsteam plant selbstverständlich alle Aktionen 2021, wie auch schon im vergangene Jahr 2020 unter den geltenden AHA+L-Regeln und auf Grundlage der jeweils gültigen Landesverordnung zur Bekämpfung von Covid 19 - Schleswig-Holstein. Die Gesundheit aller Projektteilnehmenenden, -partner*innen, -unterstützer*innen und Helfer*innen liegt uns sehr am Herzen - bleiben Sie gesund!

Flensburg - gemeinsam Abstand halten!

Weitere Projektfläche für Schüler*innenpflanzung im Handewitter-Forst bestätigt

Weitere Projektflächen 2022 bestätigt! „Bäume pflanzen für die Zukunft“! Die in Kooperation mit dem Schleswig-Holsteininische Landesforsten stattfindende Aktion wird voraussichtlich in der 17.KW 2022 umgesetzt. Die gesamte Pflanzaktion im Handewitter-Forst hat das Ziel, bis zu 9000 Laub- und Nadelbäumen ein neues Zuhause zu geben. Durch die Schüler*innen (mit interessierten Schulen sind wir schon in Kontakt) werden voraussichtlich 1500 der ausschließlich forstzertifizierten Buchen und Douglasien gepflanzt. Dieses Projekt wird finanziell durch die Nord Stadtwerke - das Ökostadtwerk unterstützt.

Flensburg bekommt eine Klimabotschaft

In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Flensburg wird Waldwuchs Flensburg – die erste Flensburger Klimabotschaft ins Leben rufen.

Dafür haben wir auch schon einen Ort gefunden! In der Begegnungsstätte Breedland, gleich neben dem Naturschutzgebiet Twedter Feld und anschließend an den wunderschönen naturnahen Glücksburger Wald gelegen, können wir einen Gebäudeteil von ca. 80 qm, bestehend aus einem großen Gruppenraum, einer Küche, Sanitärräumen und Abstellräumen und Büro beziehen und ausgestalten. Durch die großartige tatkräftige und finanzielle Unterstützung der TRIXIE Heimtierbedarf GmBH & Co. KG werden nun diese Räumlichkeiten renoviert, sodass wir ab August 2022 diesen Ort für unsere Ideen nutzen können. Auch die Nord-Ostseesparkasse unterstützt den Projektansatz in Bezug auf die Ausstattung unseres kleinen Schulungs- und Praxiszentrums.

Aber wofür möchten wir diesen Ort nutzen?

Wir möchten zukünftig mit dem Kinder- und Jugendbüro praktische und theoretische Aktionen, Seminare, Workshops und Themenvormittage und -nachmittage bevorzugt für Kinder- und Jugendgruppen sowie Schulklassen anbieten und durchführen.

Eingebettet in konkrete Klima- und Umweltschutzprojekte geht es um Angebote zur ökologische Bildung, die einen achtsamen Umgang mit unseren Ressourcen, die Notwendigkeit zur Erhaltung gesunder Ökosysteme und ein Verständnis für die Wechselbeziehung des menschlichen Handelns in Bezug auf Umwelt, Klima, Pflanzen und Tieren schafft.

Ökologische Bildung veranschaulicht die Auswirkungen des eigenen Tuns auf die Welt und ermächtigt somit jeden Einzelnen, verantwortungsvolle und nachhaltige Entscheidungen treffen zu können.

Wir freuen uns schon bald (Sommer 2022) einen Ort zu haben, an dem wir nicht nur Bäume, sondern auch Gedanken pflanzen.

Neu in der Planung, das Obstwuchs-Arboretum (Waldwuchs)

Das Obstwuchs-Arboretum soll auf einer verwilderten, aber ökologisch sehr wertvollen ehemaligen Obstwiese entstehen.

Bei dem Obstbaumbestand handelt es sich um größtenteils alte, meist verwachsene heimische Obstsorten des  Pomarium Anglicum. Manche dieser Sorten sind in unserer heutigen Agrarlandschaft nur noch sehr selten anzutreffen. Allerdings lassen sich unter den gepflanzten "alten" Obstbäumen, sehr interessante und wohlschmeckende Sorten finden.

Die ca. 3000m² große Fläche soll im Laufe der nächsten beiden Jahre (2021/2022) schonend umstrukturiert werden. Das Ziel ist es, neben Baumpflegeschnitten auch alte Bäume mit schlechtem gesundheitlichem Zustand durch neue, gesunde und an den Standort angepasste Sorten zu ersetzen. Gleichzeitig wird ein neues Wiesenmahdkonzept (Wildbienen und Insektenfreundlich) erarbeitet und die einzelnen Obstbäume mit Hinweisschildern versehen.

Das Projekt Waldwuchs wird zudem verschiedene Seminare und Veranstaltungen unter fachkundiger Anleitung auf der Arboretumfläche anbieten. So können Sie bspw. an einem Obstschnittseminar zum Thema Obstgehölze oder an einer Obstexkursion teilnehmen.

Kleine Pause gefällig? Da die Fläche unmittelbar am Förde-Radweg (Taruper Weg in Flensburg) liegt, verweilen und entschleunigen Sie doch zukünftig bei dem Genuss der Obstfrüchte! Unsere Pausenbank lädt Sie ab Sommer 2022 dazu ein.

Den Pflanzauftakt auf der Fläche werden wir gemeinsam mit der Max von der Grün-Schule Flensburg im Oktober machen. Mit Schüler*innen des Förderzentrums für körperliche  und motorische Entwicklung werden wir als Modulbaustein im Rahmen einer schulischen Ökologiewoche 8-10 neue (alte) Obstsorten auf der Arboretums-Fläche anpflanzen.

Ab Frühjahr 2022 wird dann auf der Projektfläche auch in Kooperation mit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein eine heimische Blühlandschaft angelegt. Mit dem Projekt ZAPP (Zukunft - Aktivierung - Praxis - Perspektive) wird zusätzlich ein Echsen- und Amphibiensteinwall angelegt.

Sie möchten diese Projektidee unterstützen, wir freuen uns über Ihre Spende

 

Kooperationspartner & Sponsoren

Waldwuchs Flensburg ist ein Projekt des Flensburger Jugendring e. V.

Geschäftsführer
Helge Affeldt

Zur Exe 25, 24937 Flensburg
Fon +49(0)461 5700470
buero@flensburger-jugendring.de
www.flensburger-jugendring.de