10.056 Bäume sind
bereits
gepflanzt.

 

Klimabotschaft

Die Flensburger Klimabotschaft

Die Flensburger Klimabotschaft in der Begegnungsstätte Breedland geht an den Start! Flensburger Schüler*innen und junge Menschen erhalten hier ein zunehmend breites Angebot an Seminaren und Workshops zu ökologischen Themen. Die Nähe zum Twedter Feld erlaubt Exkursionen ins angrenzende Naturschutzgebiet.
Der Ausbau und die Renovierung der Räumlichkeiten wurden durch die finanzielle Unterstützung der NOSPA Bank, der Bingo Umweltlotterie und einer großzügigen Spende von Trixie Heimtierbedarf ermöglicht. Entstanden sind schöne und einladende Schulungs- und Aktionsräume, wobei wir auch fleißig „Upcycling“ betrieben haben.
Auch das Außengelände wurde neu gestaltet und kann fortan für Angebote genutzt werden!

Aktuell nehmen die ersten Schulklassen im Rahmen eines Modellprojektes, das über ein gesamtes Schuljahr läuft, an den Workshops teil und setzen sich gemeinsam mit uns mit verschiedenen Themenschwerpunkten auseinander, die für einen achtsameren Umgang mit unserer Erde und ihren begrenzten Ressourcen sensibilisieren sollen:

Klima & Globalisierung

Bei diesem Modul setzen sich die Schüler*innen mit dem Unterschied von Wetter und Klima auseinander und erlangen ein Verständnis davon, wie der Treibhauseffekt funktioniert. Die Schüler*innen erfahren, was die Hauptursache für den Klimawandel ist und was für Folgen auftreten. Durch verschiedene Spiele erleben sie, wie die verschiedenen Faktoren global und lokal zusammenhängen. Sie erarbeiten Ideen, was sie selbst tun können, um das Klima zu schützen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wälder

In diesem Modul lernen die Schüler*innen, warum Wälder für den Klimaschutz lokal und global wichtig sind. Thematisch wird auf die Verbreitung von Urwäldern eingegangen und warum es in Deutschland keine mehr gibt. Dazu machen wir eine Exkursion ins Naturschutzgebiet Twedter Feld, um die „Urwald-Tiere“ Deutschlands kennenzulernen. Bei einer Exkursion in den Glücksburger Wirtschaftswald wird den Schüler*innen die Besonderheiten einer nachhaltigen Forstwirtschaft spielerisch vermittelt. Sie stellen Überlegungen an, wie Wälder zu schützen sind und wie sie den alltäglichen Holzkonsum reduzieren können

Permakultur

In dem Themenschwerpunkt Permakultur geht es darum, von der Natur zu lernen und sie nachzuahmen. Im Rahmen dieses Moduls gestalten die Schüler*innen einen Waldgarten und bauen unterschiedliche Pflanzen an. Dabei möchten wir eine Ethik der Wertschätzung vermitteln, bei der es darum geht für die Erde mit all ihren Bewohner*innen zu sorgen. Die Schüler*innen sollen ermutigt werden, in einen Prozess des Umdenkens einzusteigen.

Naturerfahrung

Die Teilnehmer*innen erhalten hier die Möglichkeit, praktische und schöne Erfahrungen mit Naturmaterialien und Pflanzen zu sammeln: Vermehren von Bäumen/Sträuchern/Stauden, Schnitzen und Werken mit Holz, Pflanzenpressen bauen und Herbarien anlegen, Papier schöpfen, …

Mit diesem abwechslungsreichen und methodisch-didaktisch gut aufbereiteten Angebot möchte die Flensburger Klimabotschaft positive Anreize für Schüler*innen schaffen aktiv das Klima- bzw. die Umwelt zu schützen. Dies geschieht insbesondere durch die Vorstellung von Best-Practice-Beispielen.
Es ist uns ein Anliegen, Missstände aufzuzeigen, ohne dabei den Kindern- und Jugendlichen die Hoffnung auf eine gelingende Zukunft zu nehmen. Jede Themeneinheit endet mit dem Aufzeigen von Inspiration- und Handlungsmöglichkeiten.

Kooperationspartner & Sponsoren

Waldwuchs Flensburg ist ein Projekt des Flensburger Jugendring e. V.

Geschäftsführer
Helge Affeldt

Zur Exe 25, 24937 Flensburg
Fon +49(0)461 5700470
buero@flensburger-jugendring.de
www.flensburger-jugendring.de