4582 Bäume sind
bereits
gepflanzt.

 

slider

Ein Meer an Bäumen

 

Jeder neu gepflanzte Baum hilft, das Klima zu schützen. Bäume produzieren Sauerstoff und binden zugleich CO₂. Durchschnittlich können Laubbäume ca. 10kg CO2 pro Jahr* und Baum in ihrem Holz binden. Bäume verschönern den Garten, dienen als Sichtschutz und Schattenspender, Vögel und Insekten finden in ihnen Nahrungsquellen oder Niststellen. Kindern dienen sie als Abenteuerspielplatz, Erwachsenen zur Entspannung. Bäume begleiten uns über Generationen.

Viele Maßnahmen zur Senkung des CO2-Ausstoßes haben direkte positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Werden im Straßenverkehr und in der Energieproduktion weniger Schadstoffe ausgestoßen, verbessert sich die Luftqualität.

Klima- und Umweltschutz ist somit direkter Gesundheitsschutz!

Lassen Sie uns gemeinsam ein „Meer an Bäumen für unsere Region" schaffen!

Waldwuchs Flensburg „denkt global und handelt lokal“ – wir wollen auf das weltweite Klimawohl achten, möchten aber ganz bewusst bei uns an der eigenen Förde damit anfangen.

 *(Angabe: Mittelwert auf 100 Jahre Standzeit eines Baumes betrachtet)

Förderung der Stadtwerke Flensburg

(V. l. n. r.) Michael Gräf (TBZ), Till Fuder (Klimaschutzmanagement Stadt Flensburg), Christian Ide (Kinderund Jugendbüro), Peer Holdensen (Stadtwerke Flensburg), Jannis Ide (Schüler), Helge Affeldt (Flensburger Jugendring), Simon Laros (Uni Flensburg)

Jede Veränderung beginnt mit einer Idee: Der (2019) 11-jährige Jannis wollte etwas zum Klimaschutz beitragen, indem Bäume gepflanzt werden. Er wusste, dass diese viel CO₂ binden. Jannis diskutierte die Idee für das Projekt mit seiner Familie, die sich schließlich für den Kauf eines 6.000 m2 großen Wiesengrundstücks entschloss. Ende 2019 wurde dieses von 120 Fünftklässler*innen der Goetheschule im Zuge eines Workshops mit 2.000 Bäumen aufgeforstet.

Doch dies war nur der Anfang, denn die Idee „Waldwuchs Flensburg“ etablierte sich. Im Jahr 2020 sollen 1.000 weitere Bäume im Stadtgebiet in Zusammenarbeit mit Schulen und Jugendzentren gepflanzt werden.

Unterstützung von den Stadtwerken Flensburg

Wir möchten ebenfalls einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und fördern dieses Projekt und die Baumpflanzungen gerne mit einem mittleren vierstelligen Betrag.

Aus: Flensburger Energiezeitung der Stadtwerke Flensburg 01/2020

Pflanzaktion bei Goldebek

Beim Pilotprojekt von „Waldwuchs“ im November 2019 nahmen 120 Fünftklässler*innen der Flensburger Goethe-Schule zunächst an einem Workshoptag teil. Dieser wurde federführend vom Klimamanagement der Stadt Flensburg gestaltet. An den beiden folgenden Tagen ging es mit jeweils 60 Schüler*innen, ihren Lehrkräften sowie Fachleuten an die praktische Arbeit: Ein vorbereitetes Wiesengrundstück in der Nähe von Goldebek/Nordfriesland wurde mit 2200 Bäumen und Sträuchern aufgeforstet. Es wurde ein wenig gefroren, viel gebuddelt und begeistert gepflanzt. Die Bäume werden zu einem klimaresistenten, einheimischen Laubwald heranwachsen und sollten zukünftig jährlich bis zu 20 Tonnen CO₂ binden.

Pflanzaktion mit der Flensburger Jugendarbeit

Im März 2020 beteiligten sich zwölf Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit an der Pflanzaktion. Rund 55 Jugendliche und Mitarbeiter*innen der Einrichtungen nahmen zunächst an einem Workshopnachmittag zu den Themen „Nachhaltigkeit, Klimawandel und Möglichkeiten der persönlichen Handlungsspielräume beim Klimaschutz“ teil. Danach gab es gemeinsam mit dem Stadtförster eine Einweisung in die „richtige Pflanztechnik“. Am Ende des Tages wurden 132 Bäume an die Einrichtungen verteilt, die die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Betreuer*innen auf dem Gelände ihres Jugendzentrums pflanzten. Die Bäume sollen in den kommenden Jahren von den Jugendlichen gepflegt und in ihrem Wachstum begleitet werden. Dies ist eine fortlaufende Aktion, denn noch immer vermitteln wir Bäume und nachhaltige Informationen an die Offene Kinder- und Jugendarbeit.

 

... weitere Aktionen mit Jugendlichen:

Im Oktober 2021 konnten die 24 Konfirmandinnen und Konfirmanden von Pastorin Silke Wierk und Pastor Dr. Axel Kapust der Ev. Gemeinde Harrislee, im Rahmen ihres Konfirmationsunterrichts an einem Klimawandelworkshop von Waldwuchs Flensburg teilnehmen. Beide Konfirmandengruppen pflanzten anschließend zusammen 27 Bäume voller Elan auf dem Friedhofgelände der Kirchengemeinde Harrislee.

„Durch das Pflanzen von Bäumen übernehmen die Konfirmandinnen und Konfirmanden Verantwortung für unsere Umwelt und leisten ihren Beitrag, dass Gottes Schöpfung in ihrer Vielfalt sichtbar wird“, erklärte Pastorin Wierk nach den Pflanzungen der Bäume.

Kooperationspartner & Sponsoren

Waldwuchs Flensburg ist ein Projekt des Flensburger Jugendring e. V.

Geschäftsführer
Helge Affeldt

Zur Exe 25, 24937 Flensburg
Fon +49(0)461 5700470
buero@flensburger-jugendring.de
www.flensburger-jugendring.de