3189 Bäume
bereits
gepflanzt.

 

Flensburger Kitakinder "pflanzen Bäume für die Zukunft"

Die Kinder der Schnecken-, Quallen-, Reh- und Pusteblumengruppe der Kindertagesstätte am Ostseebad (Städtische Kneipp Kita) hatten am heutigen Montag einen besonderen Ausflugstag. Dick verpackt in ihre Schneeanzüge haben die Kinder tatkräftig mitgeholfen, zwei Waldwuchs-Bäume (Ahorn) auf dem Kinderspielplatz (Petrischule) zu pflanzen. Nebenbei haben die Kinder als neue Baumpaten* gelernt, wie die zukünftige "Baumpflege" für die frisch gepflanzten Bäume funktioniert - ganz nach dem Motto: "In der Zukunft gemeinsam gut aufwachsen"

255 Bäume haben ein neues Zuhause gefunden

Am Samstag fand nun die lang ersehnte Ausgabe der 255 Bäume an unsere 120 registrierten Baumpaten statt. Die ersten Bäume wurden von Oberbürgermeisterin Simone Lange (Bildmitte) und Stadtpräsident Hannes Fuhrig (linke Seite im Bild) an unsere Baumpaten* ausgegeben.

 "Wir sind nun sehr stolze Besitzer eines Wildapfelbaumes und werden ihn zu seinem Kumpel, dem Holsteiner Cox pflanzen. Mögen die Bienen sich laben und uns viele feine Äpfel bescheren! :) "

 

"Alle 5 neuen Mitbewohner haben gestern bei schönstem Sonnenschein ihre neuen Wohnorte bezogen und fühlen sich augenscheinlich sehr wohl bei uns im Garten. Wir überlegen schon jetzt, wo wir im nächsten Jahr noch mehr Mitbewohner unterbringen können... "

 
"Ich freue mich. Der Platz im Garten wartet schon lange fertig vorbereitet. Nun habe ich endlich einen Termin, wann die Pflanz- und Begrüßungsparty steigen kann (coronabedingt in sehr kleinem Kreis und natürlich im Freien) Die Buche wird nicht allein sein. Auch wenn ich sie als Kleinkind adoptiere, sie wird die große Schwester sein.
Mein Enkelchen hat aus einer Kastanie ein Bäumchen gezogen, das ebenfalls in meinem Garten steht.
Das ist erst kniehoch - also ein Baby.
Die beiden werden sich sicherlich gut verstehen. Liebe Grüße Baumpflegemutti Heike"
 

"Ihnen und Ihrem Team ganz herzlichen Dank! Tolle Aktion, perfekt organisiert und Sie bereiten vielen Menschen eine große Freude!"

Wir von Waldwuchs freuen uns, dass die neuen Familienbäume in ein so freundliches Umfeld und sorgende Hände übergeben werden konnten.
 
Sie haben ebenfalls Interesse am Baumpatenprogramm und wohnen in Flensburg oder dem direkten Flensburger Umland?  Weitere Informationen und die Registrierung finden Sie hier: https://waldwuchs-flensburg.de/projekte/baumpatenschaft#mainy
 

Pflanzung der WALDgeschenke hat stattgefunden

Das WALDgeschenk – verschenken Sie Zukunft!

Sie haben jemandem in 2020 eine Freude mit unserem ökologisch sinnvollen und nachhaltigen Geschenk - einem WaldwuchsBAUM gemacht?

Die ersten 6 WALDgeschenkbäume sind nun am letzten Wochenende in der Marienhölzung in Abstimmung mit dem TBZ auf einer entsprechenden Lichtung gepflanzt und in unserer digitalen Karte vermerkt worden. "Wir wünschen den Beschenkten und den Bäumen nachträglich alles Gute."

Sie sind neugierig geworden? Verschenken Sie doch einfach auch eine Waldwuchs-Baumspende. Sie leisten hierdurch einen wertvollen und nachhaltigen Beitrag für den Natur- und Klimaschutz. Und das nicht nur für unsern Norden, denn dieses Waldgeschenk trägt auch zum weltweiten Klimaschutz bei.

Das Waldgeschenk ist passend zu jedem Anlass. Wie wäre es mit einem Baum zur Geburt eines Kindes, zum Jubiläum oder zum Hochzeitstag?

Pro 25,-€ Baumspende pflanzen wir (Waldwuchs-Flensburg) einen regionalen Laubbaum!

Weitere Informationen finden Sie auf der Waldwuchsseite unter dem Menüpunkt "unterstützen - WALDgeschenk"

Christoph Biemann von der "Sendung mit der Maus" zu Gast bei Waldwuchs-Flensburg

Ob Nieselregen, Wind oder matschiger Untergrund - nichts konnte am 17. und 18. November 2020 die insgesamt 120 Schüler*innen des Alten Gymnasiums Flensburg daran hindern 700 Bäume in der Marienhölzung Flensburg zu pflanzen. Nachdem die Schüler*innen am Montag den theoretischen Input über unsere Waldwuchsworkshops bekamen, stand an den folgenden beiden Tagen "Pflanzaktion im Wald" auf dem Stundenplan. Die Schüler*innen pflanzten, unter Coronabedingungen mit "Maske im Wald", neben Stiel-Eiche und Flatter-Ulme noch Japanische Lärche und Rotbuche.

 

Tatkräftige Pflanzunterstützung bekamen die Schüler*innen von Christoph Biemann, bekannt aus der "Sendung mit der Maus".

Das Filmteam des WDR begleitete unsere Waldwuchsaktion am Montag und Dienstag jeweils über den ganzen Tag. "... das war super-spannend" sagte einer der "Pflanzschüler" dazu. Das besondere Highlight: "Die Maus schenkt Waldwuchs-Flensburg zusätzlich zu den 700 Bäumen noch weitere 50 Klimabäume (Baumhasel) ... für die Zukunft". Die "Zahl 50" ist nicht zufällig gewählt - im kommenden Jahr (2021) feiert die "Sendung mit der Maus" ihren 50ten Geburtstag (Erstausstrahlung 1971). In grüner Jacke, grünen Gummistiefeln und mit grünem Mundschutz griff Christoph daher gemeinsam mit den Schüler*innen beherzt zum Spaten.

Der genaue Sendetermin steht noch nicht fest.

 

Schüler*innen der Käte-Lassen-Schule pflanzen 30 Bäume auf dem Campus

Das Ergebnis der Waldwuchsaktion mit den Schüler*innen der Käte-Lassen-Schule Flensburg: Dreckverschmiert, müde aber "mega-stolz", 30 Bäume für den Klimaschutz gepflanzt zu haben. Nachdem die Schüler*innen am Mittwoch den theoretischen Input über unsere Waldwuchsworkshops bekamen, stand am Donnerstag "Bäume pflanzen" auf dem Stundenplan. Das Wetter und die aktuelle Coronasituation in Flensburg spielten letztlich auch mit, wodurch alle Beteiligten einen tollen Tag erlebten. Durch die Kooperation mit der Europa-Universität Flensburg konnte der "Praktische teil" dieses Waldwuchsprojektes mit den Schüler*innen auf dem Campusgelände realisiert werden. Die Bäume (alte Baumsorten aus der Baumschule des Obstmuseum Pomarium Anglicum) freuen sich dann auf die erste Ernte in zwei Jahren - freuen Sie sich auf das Obst.

Waldwuchsbäume eröffnen symbolisch die sanierte naturnahe Spiel- und Bewegungsfläche in Tarup

Am 1.10.2020 wurde die vollständig sanierte naturnahe Spielfläche in Tarup im kleinen Kreis eingeweiht. Diese Sanierung ist eines der großen Projekte, das durch die Fachplanungsgruppe Spiel- und Bewegungsräume der Stadt Flensburg angeschoben wurde.

Bei der Neugestaltung wurden die Anregungen unterschiedlichster Personengruppen integriert und mitgedacht. Mit diesen Erkenntnissen sind diverse Elemente wie beispielsweise, Balancierelemente, eine Barfußstrecke, ein Tierspuren Pfad, ein Fahrradparcours und Bolzmöglichkeiten auf der Fläche umgesetzt worden.

Waldwuchs war aktiv dabei! Die Eröffnung/Einweihung fand symbolisch durch die Pflanzung eines Walnussbaumes (Juglans regia) und eines Apfelbaumes (Geheimrad Dr. Oldenburg), eine besonders leckerer Apfelsorte, statt. Baumpate* des Apfelbaumes wurde das Bürgerforum Tarup, die Patenschaft für den Walnussbaum übernahm das Jugendhaus Tarup. Stephan Kleinschmidt, Dezernenten für Projektkoordination, Dialog und Image der Stadt Flensburg unterstützte beide Baumpflanzungen tatkräftig.

Terracycle - leere Stifte sammeln für Waldwuchs

Um den Verlust von wertvollen Ressourcen zu minimieren sammelt der Stadtschülerrat Flensburg über Terracycle "leere Stifte" an allen Flensburger Schulen. Eure alten Stifte werden zunächst zerkleinert, Tinte u.a. Flüssigkeiten entfernt und dann eingeschmolzen, um Plastikkügelchen herzustellen, welche für die Produktion neuer Plastikprodukte verwendet werden können.

Also schnell mal die Rucksäcke, Schultaschen und Federmäppchen "durch-forsten" und die "leeren Stifte" in eine der Sammelboxen an Eurer Schule werfen.

Der finanzielle Erlös der Sammelaktion kommt dann Waldwuchs-Flensburg zugute - wir sagen Danke!

 

Waldwuchs wird Realprojekt von Oberstufenschüler*innen der Fridtjof-Nansen-Schule Flensburg

 

In der Oberstufe führen die Schülerinnen und Schüler im ersten Jahr der Qualifikationsphase (12.Jg.) im Zeitraum von den Sommerferien bis zu den Osterferien ein sogenanntes Realprojekt durch. Dabei wenden sie die erlernten Methoden und Techniken aus der Projektarbeit an, knüpfen an reale, möglichst relevante gesellschaftliche Probleme und Bedürfnisse an und entwickeln eine Projektidee. Einige Schüler haben sich in Bezug auf Ihre Projektskizze mit den Projektideen von Waldwuchs auseinandergesetzt... natürlich sind wir als außerschulischer Projektpartner schnell von den Ideen der Schüler*innen überzeugt gewesen. Wir werden somit als Auftraggeber bei der Umsetzung des "realen Schüler-Projekts" zur Seite steht. Schulisch werden die Schülergruppen, die sich selbst- und themenorientiert zusammenfinden, zusätzlich von ihren Klassenlehrkräften betreut.

Selbstverständlich geht es, wie sollte es anders sein, bei diesem Realprojekt um ökologisch-nachhaltige Bildung und die konkrete Pflanzung von Bäumen :-) 

Am Ende des Projektzeitraumes stellen die einzelnen Schülergruppen im Rahmen einer großen Abschlusspräsentation ihre Projekte vor. Eingeladen dazu werden die Auftraggeber, Lehrkräfte, Eltern und die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs. In ihren Projekten arbeiten die Schülerinnen und Schüler sehr selbstbestimmt (Planung, Durchführung, Präsentation), ganzheitlich (mit Kopf, Herz und Hand) und fächerübergreifend (Probleme, Methoden, Inhalte) mit dem Ziel etwas Sinnvolles für die Gesellschaft zu tun und auch darüber zu berichten (z.B. durch Zeitungsartikel).

Verpackung, Flaschen, Taschentücher...

Der Müll in der Natur, vor allem Plastik, ist ein riesiges, globales Problem. Es lässt sich mittlerweile von Ackerböden über Gewässer bis in die Tiefsee und sogar bis ins arktische Eis nachweisen. Tiere verheddern sich in den Müllteilen oder halten sie für Nahrung und verhungern am gefressene Mikroplastik. Unrat: Verpackungen, Flaschen, Taschentücher oder Überreste von letzten Picknick säumen Wiesen und Wege und die Küsten. An diesem Anblick erfreut sich niemand. Doch die Stadtreinigungen sind der Masse an achtlos Weggeworfenem häufig nicht gewachsen.

Plastik verrottet nicht einfach wie organische Stoffe. Durch äußere Faktoren, wie Licht, Temperatur und mechanische Beanspruchung werden Kunststoffe im Laufe der Zeit spröde und zerfallen in immer kleinere Teilchen, das so genannte Mikroplastik. Die kleinen Plastikteilchen sind besonders gefährlich, denn sie enthalten nicht nur giftige Additive, sondern ziehen weitere Umweltgifte aus der Umgebung wie Magneten an. Über die Nahrungskette gelangen die Schadstoffe so letztlich auch auf unsere Teller.

Kleiner Tipp: Zum nächsten Spaziergang oder sportlichen Workout vielleicht einfach eine kleine Mülltüte mitnehmen, so den gesammelten Müll korrekt im nächsten Mülleimer oder daheim entsorgen. Feste Handschuhe sorgen dabei für Eigenschutz. Zwar muss die Müllvermeidung an erster Stelle stehen, wer sich aber vornimmt bei jedem Spanziergang mindestens fünf Müllteile aus der Natur zu sammeln und richtig zu entsorgen, räumt ganz nebenbei Stück für Stück unsere Natur auf. ganz nach dem Motto: Jedes entsorgte Teil zählt.

 

Projekt ZAPP unterstützt Waldwuchs-Flensburg

ZAPP – Zukunft + Arbeit + Praxis + Perspektiven
Lebensumfeld bezogene Projektarbeit für Jugendliche aller Kulturen

„ZAPP“ richtet sich an Jugendliche aus Flensburg zwischen 15 und 18 Jahren, die eine intensive Unterstützung benötigen bei der Entwicklung ihrer beruflichen Perspektive.

Das Projekt verfolgt das Ziel, die Jugendlichen zu aktivieren, zu motivieren und zu qualifizieren, um damit die Voraussetzung zu schaffen für eine Integration in Ausbildung, Arbeit, weiterführende Schulen oder andere, sich anschließende qualifizierende und berufsvorbereitende Bildungsangebote.

Das Projekt unterstütz Waldwuchs-Flensburg bei den baulichen Arbeiten rund um die Erstellung des Wildschutzzaunes für die "BaumSCHULE" an der Gemeinschaftsschule Flensburg-West - wir sagen DANKE.

 

Weitere Infos zu ZAPP finden Sie unter: https://bequa.de/197/zapp/  und zum Waldwuchsprojekt "BaumSCHULE" finden Sie unter:https://waldwuchs-flensburg.de/projekte/schule#mainy

Kooperationspartner & Sponsoren

Waldwuchs Flensburg ist ein Projekt des Flensburger Jugendring e. V.

Geschäftsführer
Helge Affeldt

Zur Exe 25, 24937 Flensburg
Fon +49(0)461 5700470
buero@flensburger-jugendring.de
www.flensburger-jugendring.de